AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines

    Für die Geschäftsbeziehungen jeglicher Art zwischen Ulf Weißer (UWInstruments) und dem Kunden gelten die nachfolgenden Bestimmungen. Sämtlichen entgegenstehenden AGB des Kunden wird hiermit widersprochen.

    Es gilt Deutsches Recht.

  2. Angebote der Website

    Jedes Angebot auf der Website ist freibleibend und damit eine unverbindliche invitatio ad offerendum dar.

  3. Lieferung

    Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

    Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so trägt er beim Versand nach § 447 Abs. 1 BGB die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache. Bei einem Verbraucher (§ 13 BGB) bleibt es bei der gesetzlichen Regelung des § 474 Abs. 2 BGB.

  4. Eigentumsvorbehalt

    Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache vor. Wird dem Kunden die Kaufsache vor vollständigen Zahlung des Kaufpreises übergeben, so erfolgt dies nur kulanzhalber, ändert aber nichts am Eigentumsvorbehalt.

  5. Mängelrechte des Käufers

    Wird eine gebrauchte Sache verkauft, so verjähren die in § 437 BGB bezeichneten Ansprüche in einer Frist von einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

    Bei neu hergestellten Sachen bleibt es bei der gesetzlichen Verjährungsfrist.

    Mängelansprüche bei einer Reparatur nach § 634 BGB verjähren innerhalb eines Jahres ab gesetzlichem Verjährungsbeginn.

    Für Schadensersatzansprüche des Kunden gelten folgende Besonderheiten:

    Für solche bleibt es bei der gesetzlichen Verjährungsfrist im Falle einer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen. Ebenfalls bleibt es für sämtliche Schadensersatzansprüche bei der gesetzlichen Verjährungsfrist, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen.

  6. Werkunternehmerpfandrecht

    An Sachen, die zur Reparatur in unseren Besitz gelangen bestellt uns der Kunde ein vertragliches Werkunternehmerpfandrecht, soweit kein gesetzliches entsteht.

  7. Gerichtsstand

    Sind die Kunden Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen, so ist als Gericht das Amtsgericht Fürstenfeldbruck für Streitigkeiten mit dem Kunden zuständig.

  8. Widerruf

    Ein über die gesetzlichen Widerrufsrechte hinausgehendes vertragliches Widerrufsrecht räumen diese AGB dem Kunden nicht ein.